Diese Website ist für Fachkreise und Patienten. 

Häufig gestellte Fragen

Weitere Informationen finden Sie in der Gebrauchsinformation.


Was ist PLENVU® ?

PLENVU® ist ein neuartiges PEG+Asc-basiertes Darmpräparat mit einem geringen Trinkvolumen (1 Liter) zur Darmreinigung für die Vorbereitung der Koloskopie. Das angenehme Frucht-Aroma erleichtert das Trinken zusätzlich. Ein weiterer zusätzlicher Liter freiwählbarer klarer Flüssigkeit (z. B. Wasser, Tee, klare Brühen oder Obstsäfte ohne Fruchtfleisch) genügen für die vollständige Reinigung des Darms.

Welche Wirkungen sind bei der Anwendung mit PLENVU ® zu erwarten?

Sobald Sie mit der Einnahme von PLENVU® beginnen, sollten Sie sich in der Nähe einer Toilette aufhalten. Ein wässriger Stuhlgang setzt ein, der Ihren Darm vor der Darmspiegelung reinigen soll. Das ist ganz normal und weist darauf hin, dass die PLENVU®-Lösung wirkt. Es kann vor dem ersten Stuhlgang zur Aufblähung im Magen-Darm-Bereich kommen. Ein sauberer Darm ermöglicht eine klare Sicht für den Gastroenterologen, was für eine genaue Diagnose und Behandlung wichtig ist.

 

Kann ich während der Einnahme von PLENVU® andere Medikamente einnehmen?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch
wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt (einschließlich orale Kontrazeptiva).
Nehmen Sie andere orale Arzneimittel mindestens eine Stunde vor Beginn oder frühestens 1 Stunde nach Abschluss der Einnahme von
PLENVU® ein.

Was kann ich während der Einnahme von PLENVU® trinken?

Trinken Sie vor, während und nach der Einnahme von PLENVU® klare Flüssigkeiten, um einen Flüssigkeitsmangel (Dehydratation) zu vermeiden. Es ist wichtig, dass Sie die zusätzlich verordneten Mengen an klarer Flüssigkeit trinken. Klare Flüssigkeiten sind Wasser, klare Suppen, Kräutertee, schwarzer Tee oder Kaffee (ohne Milch), Softdrinks/verdünnter Sirup und klare Fruchtsäfte (ohne Fruchtfleisch).

Trinken Sie keinen Alkohol, keine Milch, keine rot oder violett gefärbten Getränke (z. B. schwarzer Johannisbeersaft) oder andere Getränke, die Fruchtfleisch enthalten.

Die Einnahme jeglicher Flüssigkeiten sollte beendet werden, mindestens:
• zwei Stunden vor der klinischen Untersuchung unter Vollnarkose
oder
• eine Stunde vor der klinischen Untersuchung ohne Vollnarkose

Darf ich alles essen, während ich PLENVU® nehme?

Nein. Nach der Einnahme von PLENVU® dürfen Sie erst nach der Darmspiegelung feste Nahrung zu sich nehmen. Es ist jedoch wichtig, klare Flüssigkeiten wie bereits empfohlen zu trinken.

Muss ich vor der Einnahme von PLENVU® eine spezielle Diät einhalten?

Ja. Achten Sie darauf, dass Sie vor der Einnahme von PLENVU® leichte Mahlzeiten zu sich nehmen. Nehmen Sie PLENVU® immer genau wie in der Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

 

Darf ich PLENVU® mit jeder klaren Flüssigkeit mischen?

PLENVU® darf nur mit Wasser aufgelöst werden. Das Kühlen nach der Zubereitung kann die Einnahme erleichtern.

Wie erfahre ich, welchem Dosierungsschema zu folgen ist?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird Ihnen mitteilen, welches Einnahmeschema Sie anwenden müssen. 

Muss ich die Dosis 1 und Dosis 2 von PLENVU® komplett trinken?

Ja. Bitte trinken Sie sowohl die Dosis 1 als auch die Dosis 2 gemäß der Gebrauchsinformation. Wenn Sie nicht die Dosis 1 und Dosis 2 von PLENVU® sowie die zusätzliche klare Flüssigkeit trinken, kann es passieren, dass Ihr Darm nicht komplett gereinigt wird. Dies kann dazu führen, dass die Darmspiegelung abgebrochen und wiederholt werden muss.

PLENVU® braucht eine lange Zeit, um sich aufzulösen. Kann ich es trinken, bevor es sich aufgelöst hat?

Nein, bitte weiterrühren oder mischen, bis es vollständig aufgelöst ist. Das Auflösen von PLENVU®  in Wasser kann bis zu 8 Minuten dauern; am besten wird zuerst das Pulver in das Zubereitungsgefäß gegeben und nachfolgend das Wasser hinzugefügt. Sobald sich das Pulver völlig aufgelöst hat, kann die Lösung getrunken werden. Nach Auflösen in Wasser kann PLENVU®  sofort eingenommen werden oder, falls gewünscht, kann die Lösung vor der Anwendung gekühlt werden.

Bei aufkommender Übelkeit? Was soll ich tun?

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in der Gebrauchsinformation angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3,  D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Im Falle von Nebenwirkungsanzeigen im Rahmen der Anwendung eines unserer Produkte wenden Sie sich bitte an die Abteilung Arzneimittelsicherheit der Norgine GmbH unter folgender E-Mail: GermanyBU-Drug-Safety@norgine.com. Indem Sie Nebenwirkungen melden, tragen Sie dazu bei, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Ich bin Diabetiker. Was soll ich mit meinen Medikamenten machen?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

 

 

Warum kann ich während der Einnahme von PLENVU® nicht etwas Rotes oder Violettes trinken?

Das Trinken von rot- oder violettfarbenen Flüssigkeiten kann die Genauigkeit der Darmspiegelung beeinträchtigen. Dies liegt daran, dass sich die Darmschleimhaut verfärben kann.

Mein Darm scheint bereits gereinigt zu sein. Muss ich die komplette PLENVU® Dosierung zu Ende nehmen?

Ja. Bitte trinken Sie sowohl die Dosis 1 und die Dosis 2 gemäß der Gebrauchsinformation. Wenn Sie nicht die Dosis 1 und Dosis 2 von PLENVU® sowie die zusätzliche klare Flüssigkeit trinken, kann es passieren, dass Ihr Darm nicht komplett gereinigt wird. Dies kann dazu führen, dass die Darmspiegelung abgebrochen und wiederholt werden muss. Ihr Darm ist etwa 1,8 Meter lang und muss vollständig entleert werden, um eine genaue und gründliche Untersuchung zu gewährleisten. Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie unsicher sind, ob Sie die Einnahme fortführen sollen oder nicht.

Ich habe angefangen, PLENVU® zu nehmen, aber ich habe noch keinen Stuhlgang gehabt. Was soll ich tun?

Einige Menschen haben unmittelbar nach der Einnahme von PLENVU® einen Stuhlgang, bei anderen kann es länger dauern. Setzen Sie die Einnahme von PLENVU® wie angegeben fort. Wenn Sie innerhalb von 6 Stunden nach der Einnahme von PLENVU® keinen Stuhlgang haben, stellen Sie die Einnahme von PLENVU® ein und kontaktieren Sie bitte sofort Ihren Arzt.

 

Kann ich Zucker in meinem Tee/Kaffee oder anderen klaren Flüssigkeiten haben?

Ja, Sie können Zucker oder Zuckerersatzstoffe in allen klaren Flüssigkeiten verwenden.

Darf ich Milch in meinem Tee/Kaffee haben?

Nein, konsumieren Sie bitte keine Milchprodukte.

Darf ich während der Einnahme von PLENVU ® Alkohol trinken?

Nein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Darf ich meine Zähne am Morgen meines Eingriffs putzen?

Ja, aber bitte achten Sie darauf, dass Sie keine Zahnpasta schlucken.

Zählt Suppe als eine klare Flüssigkeit?

Nur ein klare Suppe zählt dazu. Die Suppe darf keine Nudeln, kein Fleisch, kein Fisch oder Gemüse, etc. enthalten.

Darf ich eine Darmspiegelung durchführen lassen, wenn ich meine Regelblutung habe?

Ja.

Ist eine Darmspiegelung schmerzhaft?

Bei der Darmspiegelung führt der untersuchende Arzt ein fingerdickes und etwa 1,2 bis 1,8 Meter langes Koloskop in Ihren Darm ein. Das Koloskop ist ein langer, biegsamer Schlauch, der über Glasfaserkabel zur Beleuchtung und Bildübermittlung verfügt. So ist der Arzt in der Lage, auch kleinste Veränderungen an der Darmschleimhaut (Darmmukosa) zu erkennen. Die heutigen Koloskope verfügen darüber hinaus über einen Videochip, so dass Ihr Arzt und die Assistenz die Untersuchung am Bildschirm mitverfolgen können. Sie haben die Möglichkeit einer Sedierung, damit Sie während der Darmspiegelung schlafen und das auftretende Druckgefühl nicht bewusst wahrnehmen.

Wann kann ich nach der Darmspiegelung essen?

Ihr Arzt wird Sie beraten, wann Sie nach der Darmspiegelung wieder normal essen und trinken können. 

 

Wann habe ich nach der Darmspiegelung einen normalen Stuhlgang?

Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Werde ich irgendwelche Nebenwirkungen haben?

Wie alle Arzneimittel kann PLENVU® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Es ist jedoch normal, dass Sie bei der Einnahme von PLENVU® Durchfall bekommen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Gebrauchsinformation.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in der Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3,  D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Im Falle von Nebenwirkungsanzeigen im Rahmen der Anwendung eines unserer Produkte wenden Sie sich bitte an die Abteilung Arzneimittelsicherheit der Norgine GmbH unter folgender E-Mail: GermanyBU-Drug-Safety@norgine.com. Indem Sie Nebenwirkungen melden, tragen Sie dazu bei, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

 

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Weitere Informationen finden Sie in der Gebrauchsinformation. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3,  D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Im Falle von Nebenwirkungsanzeigen im Rahmen der Anwendung eines unserer Produkte wenden Sie sich bitte an die Abteilung Arzneimittelsicherheit der Norgine GmbH unter folgender E-Mail: GermanyBU-Drug-Safety@norgine.com. Indem Sie Nebenwirkungen melden, tragen Sie dazu bei, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.